Wandern und Wandertouren auf Gomera

La Gomera eignet sich hervorragend zum Wandern. Hier finden sich einige Vorschläge für Wandertouren auf dieser Kanaren Insel. Nachfolgend ein Wanderführer und Reisefürher von La Gomera (Beim Klick auf das Bild gibts weitere Infos).

                                                                   

Infos zum Trekking auf den Kanaren und La Gomera.

Wanderung im Nationalpark Garajonay, im Zentrum von Wasserfall in La GomaraGomera

Wir fahren von der Strasse vom Valle Gran Rey nach Vallehermoso vorbei an Arure, bis wir zur Kreuzung der Strasse von San Sebastián kommen. Es geht weiter Richtung Hauptstadt und schon im Nationalpark, nach der Freizeitzone, La Laguna Grande, bei Kilometer 20 gibt es einen kleinen Parkplatz links mit einigen Schildern.
An diesem Parkplatz wo wir den Wagen lassen können beginnt unsere Wanderung zum Bachbett des Barranco del Cedro. Wir wandern leicht bergab an einem Holzzaun entlang und weiter über einige Holzstufen entlang des Weges. Wir kommen zum linken Rand des Barranco de El Cedro wo der Weg wieder flacher und schmaler wird. Wir wandern an einer Abzweigung vorbei, die nach links an einen kleinen Aussichtspunkt führt wo man etwas rasten kann. Wir wandern jedoch weiter bergab durch den Laurisilva Wald bis wir fast zum Bachlauf kommen. An einem weiteren Aussichtspunkt blicken wir auf den kleinen Bach weiter unten. Ein steingepflasterter Weg führt uns hinunter zu einem kleinem Wasserfall. Dieser Platz bietet sich Ideal für eine Rast an. Man sitzt in Ruhe im Wald und hört nur das Plätschern des Wasserfalls.
Von hier gibt es mehrere Möglichkeiten die Wanderung fortzuführen. Wir nehmen den gleichen wieder zurück zum Ausgangspunkt unserer Wanderung.

  

  

Wanderung von La Atalaya nach Hermigua, im Nordosten von Gomera

Der Beginn unserer Wanderung in La Atalaya ist an der Strasse die vom Informationszentrum des Nationalparks zum Ort Los Aceviños führt, bei km 5. Bei einer starken Rechtskurve geht eine aus roter Erde bestehende Piste ab.
Wir wandern auf der Piste durch den Wald. Wir befinden uns auf 950 m Höhe, dem höchsten Punkt unserer Wanderung. In diesem Gebiet geht man oft in den Wolken die der Passat vom Atlantik bringt.
Wir folgen immer der Piste bergab, auf dem Bergrücken der die Gemeinden Agulo und Hermigua trennt. Wir haben bei klarem Wetter immer den Teide im Blick.
Nach zweieinhalb Kilometern findet sich die erste Abzweigung die wir ignorieren und wandern 200 m weiter auf der Piste. Nach einer kleinen Strecke bergab finden wir ein Schild und einige mit Steinen gepflasterten Treppen. Dies ist der Wanderweg nach Lomo Gordo
Eine kleine Steigung auf einem steingepflastertem Weg führt uns nach Lomo Gordo. Dort ist die Vegetation nicht mehr so dicht.
Wir wandern weiter über die Ebene und nach kurzer Zeit öffnet sich uns das Tal von Hermigua. 600 m unter uns durch die steilen Wände getrennt sehen wir die verstreuten Häuser des Ortes.
Wir folgen nun dem schmaler werdenden Weg oberhalb des Barranco de Liria zu unserer Rechten.
Der Weg geht nun im Zigzag teilweise recht steil bergab. Man sollte schon etwas trittfest und schwindelfrei für diese Wanderung sein obgleich die Gemeinde an den ausgesetzten Stellen Geländer angebracht hat. Es fallen einige Höhlen am Wegesrand auf, die aus früheren Zeiten stammen als dort die Hirten Schutz suchten.
Wir kommen dem Grund des Tals immer näher und sehen die ersten Spuren der Landwirtschaft mit Terrassenfeldern und Palmen aus denen der bekannte Palm Honig von Gomera gemacht wird.
Der Weg ist nicht mehr so steil und die Häuser sind ein deutliches Zeichen das wir nicht mehr recht weit von Hermigua entfernt sind. Wir gehen weiter bis zum Ortsteil Ibo Alfaro wo unsere Wanderung endet.

Wanderung im Zentrum von La Gomera

Startpunkt: Parkplatz von „El Pajarito“
Endpunkt: Startpunkt.
Höhenunterschiede: 530 m
Dauer der Wanderung: 6:10 Minuten
Der höchste Berg von La GomaraKurzbeschreibung:
Wir wandern im Zentrum von La Gomera auf einer leichten aber etwas langen Tour. Es geht auf Forststrassen und mit Stein gepflasterten Wegen über den Alto de Garajonay, dem höchsten Berg von La Gomera und die Fortaleza de Chipude, dem heiligen Berg der Ureinwohner von La Gomera. Außerdem kommen wir an den kleinen Dörfern El Cercado und Chipude vorbei.
Der Südteil des Nationalparks ist trockener als der Norden und von Heidewald bedeckt der oft undurchdringlich ist. Auf offenen Stellen lassen sich viele Pflanzen wie Margeriten oder auch Orchideenarten entdecken.
Es ist gut möglich das man beim Wandern auf Schafs- und Ziegenherden trifft.
Auf halbem Weg kommen wir durch den Ort El Cercado der bekannt für seine Töpferarbeiten ist. Diese Stücke werden noch nach alter Tradition ohne Töpferscheibe hergestellt.

Infos zum Wandern auf den Levadas in Madeira

Wanderung Buena Vista im Nordwesten von Gomera

Rundwanderung bei Vallehermoso über Buena Vista, den Barranco de la Era Nueva, und die Kapellen von Santa Clara und Coromoto weiter oben und Alcalá
Wandern in VallehermosoDauer der Wanderung: 4 Stunden
Startpunkt: Platz von Vallehermoso
Endpunkt: Startpunkt.
Höhenunterschiede: 700 m
Diese einfache Wanderung startet im Zentrum des Dorfes von Vallehermoso und geht hinauf durch den Barranco in einer ruhigen Umgebung zwischen Blumenfeldern (im Frühjahr) bis zur Kapelle von Santa Clara. Man hat dabei immer sehr gute Ausblicke über den Norden von La Gomera und im zweiten Teil der Wanderung auf den Teide.
Am Rand der Piste von Sta Clara nach Coromoto wandern wir an interessanten vulkanischen Formationen vorbei, die von den verschiedensten Ausbrüchen der Vulkane in früherer Zeit auf La Gomera stammen. Wir sehen große runde Steine die durch eingeschlossene Gase entstanden sind, vulkanische Bomben die über das Gelände verstreut sind.
Kurz vor dem Bergabweg befinden wir uns oberhalb des Natur-Monuments von Los Organos das wir leider aber von oben nicht sehen können.

Wandern auf Gran Canaria, geführte Wandertouren und mehr.

Wanderung im Norden von Gomera bei Hermigua und Agulo

Wir wandern über die Felsen von Hermigua und steigen bergab über Agulo. Die Wanderung führt uns über das Besucherzentrum des Nationalparks von Gomera.
Startpunkt: Hauptstrasse von Hermigua
Agulo auf La GomeraEndpunkt: Startpunkt.
Höhenunterschiede: 780 m
Dauer der Wanderung: 6:00 Stunden
Diese schöne Wanderung beginnt bei der Hauptstraße von Hermigua, 100 m unterhalb der Tankstelle. Nach dem wir durch die Bananenplantagen wandern geht es bergauf zu den Gipfeln der Felsen Risco de Hermigua. Der Wanderweg ist gut erhalten aber beim Aufstieg sollte man etwas schwindelfrei sein. Dieser ausgesetzte Aufstieg bietet uns aber sehr gute Ausblicke über das Tal von Hermigua.
Wir wandern weiter durch den Barranco La Vica mit seinen Eukalyptusbäumen und verlassenen Häusern. Etwas später kommen wir am Besucherzentrum des Nationalparks vorbei bis zum Aussichtspunkt Mirador de Abrante mit hervorragenden Aussichten über den Ort Agulo und den Teide.
Den Abstieg über Agulo machen wir über den alten Camino Real des Nordens von La Gomera vorbei an der Steilküste.
Am Ende wandern wir entlang der Küste durch das Gebiet von Lepe durch die Bananenplantagen zurück zum Ausgangspunkt unserer Wanderung.

Wandern Kanaren Wandern Teneriffa Wandern La Palma La Gomera El Hierro Gran Canaria
Fuerteventura Lanzarote Trekking Wetter Webcams
Ausrüstung Nachrichten Links 1 Kontakt Impressum