Wandern bei Tenteniguada, Gran Canaria

Der kleine Ort Tenteniguada liegt oberhalb von Valsequillo im Nordosten von Gran Canaria. Valsequillo ist vor allem durch den Gemüseanbau bekannt. Es wird dort unter anderem viel Salat und auch Erdbeeren angebaut. Ausserdem gibt es auch noch viele Mandelbäume sodass sich dort Wandertouren im Januar und Februar zur Mandelblüte anbieten.

Von Tenteniguada aus lassen sich einige Rundwanderungen machen. Oberhalb des Ortes liegen die markanten Felsen des Roque Grande und Roque del Saucillo. Viele der Wandertouren gehen am Vulkankrater, Caldera de los Marteles vorbei. Besonders im Februar und März blühen dort die Natternkopf Sträucher in weiss und hellblau.

Fotos einer Rundwanderung, Tenteniguada, Caldera de los Marteles

Der Roque Grande, links und der Roque Chico rechts sind zwei markante Felsen an der wir bei der Rundwanderung vorbei kommen.

Regenbogen auf Gran Canaria

Im Winter regnet es im Norden von Gran Canaria öfter. Dann gibt es auch schon mal einen Regenbogen.

Regenbogen oberhalb von Valsequillo

Wir wandern auf einem alten Camino Real bergauf. Bei Feuchtigkeit muss besonders auf die rutschigen Steine geachtet werden.

Camino Real auf Gran Canaria

Wie auch so vielen andern Orten auf Gran Canaria wachsen auch bei Tenteniguada Feigenkakteen.

Feigenkakteen mit Früchten auf Gran Canaria

Im Winter bietet sich eine recht grüne Landschaft, vor allem im Norden der Insel.Berge oberhalb von Valsequillo

Weiter aktuelles zu Wanderungen auf Gran Canaria im Blog

Wandern Kanaren Wandern Teneriffa Wandern La Palma La Gomera El Hierro Gran Canaria
Fuerteventura Lanzarote Trekking Wetter Webcams
Ausrüstung Nachrichten Links 1 Kontakt Impressum