Rundfahrt durch den Südwesten von Gomera

Dauer der Rundfahrt, 6-7 Stunden.

Die Rundfahrt beginnt bei der Hauptstadt San Sebastian de la Gomera. Wir fahren auf der TFE 713 in Richtung Playa Santiago bergauf. Weiter oben angekommen haben wir einen guten Ausblick auf San Sebastian. Es geht weiter zum Aussichtspunkt Mirador Degollada de Peraza mit Aussicht auf den Barranco de Villa, über den Barranco Benchijigua. Weiter bergab gelangen wir zum einzigen Golfplatz von Gomera dem „Tecina Golf“ und danach zum Fischerort Playa Santiago im Südwesten, der sich heute in ein kleines Touristenzentrum verwandelt hat.

Von dort setzen wir unsere Rundfahrt fort und folgen der Strasse nach Alajeró vorbei am Flughafen von Gomera. In Alajeró sind besonders interessant die Kapelle Ntra. Sra. del Buen Paso sowie der älteste Drachenbaum von Gomera, der sich am Ortsausgang befindet. Der nächste Halt unserer Rundfahrt auf unserem Weg in Richtung Chipude, sind die Orte El Cercado und Las Hayas. In Chipude sehen wir den eindrucksvollen Felsen la Fortaleza wo einige archäologische Fundstellen liegen.

Der Ort El Cercado ist für seine Töpferwaren, die noch im alten Stil, ohne Töpferscheibe hergestellt werden, bekannt. Über Las Hayas kommen wir nach Arure in dem die Kapelle von San Nicolás de Tolentino sehenswert ist. Auf unserem weiteren Weg zum Valle Gran Rey kommen wir beim Aussichtspunkt Mirador del Palmarejo, der auch Mirador César Manrique genannt wird, vorbei. Von dort hat man eine wundervolle Aussicht über das Valle Gran Rey im Westen von Gomera.

Der Ort Valle Gran Rey ist das wichtigste touristische Ziel auf Gomera, was auf die schöne Landschaft und den Sandstrand zurückzuführen ist. Vom Valle Gran Rey fahren wir zurück nach Arure bis zur Kreuzung von „Apartacaminos“ wo wir Richtung La Laguna Grande abzweigen. Dieser Ort ist die größte Freizeitzone von Gomera, die sich mitten im Kiefernwald befindet und man sag das sich dort an Vollmondnächten die Hexen zum Tanz treffen. Wir fahren weiter auf unserer Rundfahrt zum nächsten interessanten Punkt, dem „Alto de Garajonay“ (dem höchsten Berg von Gomera mit 1.487 m.).

Von dort geht es wieder Richtung San Sebastián, dem Endpunkt unserer Rundfahrt, über die Aussichtspunkte „Cumbres Tajaqué“ und „Los Roques“ (Agando - Ojila - Zarcita - Carmona).

Wandern Kanaren Wandern Teneriffa Wandern La Palma La Gomera El Hierro Gran Canaria
Fuerteventura Lanzarote Trekking Wetter Webcams
Ausrüstung Nachrichten Links 1 Kontakt Impressum