Ausflüge und Attraktionen auf Teneriffa

Außer zu wandern kann man natürlich auch jede Menge Ausflüge zu den verschiedensten Attraktionen auf Teneriffa unternehmen. Es gibt viel zu sehen.

Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa

Ausflüge mit dem Wagen

Ausflug, Rundfahrt um den Teide

Stadtrundgang durch Santa Cruz

Ausflug zum Nationalpark des Teide

Wie schon an anderer Stelle beschrieben, bietet sich der Nationalpark des Teide für einen Ausflug an. Es können dort verschiedene Wanderungen unternommen werden.
Der Nationalpark des Teide ist der größte und der älteste der Kanaren (auch einer der ältesten von Spanien). Der Nationalpark umgibt den höchsten Vulkan von Spanien. Der letzte Ausbruch des Teide war 1798. Diese Vulkanausbrüche sind die Ursache der ausserordentlichen Landschaft von Teneriffa mit den verschiedensten Farben und einer interessanten Fauna und Flora
Das Gebiet wurde 1954 zum Nationalpark erklärt und er enthält eine grosse Zahl von Pflanzen und Tieren die nur dort beheimatet sind. Es wurden mehr als 700 Insektenarten gezählt von denen 50 % nur dort vorkommen. Desweiteren finden sich verschiedene Reptilien und Vögel, größere Säugetiere gibt es kaum. Die wichtigsten sind das Mufflon, das Kaninchen und fünf verschiedene Fledermausarten.
Wer einen Ausflug ins Informationszentrum des Nationalparks macht, finden dort viele Informationen zu Park.

Ausflug in den Naturpark Parque Natural de la Corona Forestal

Der Naturpark in dem man natürlich sehr gut wandern kann ist ein ausgedehntes Waldgebiet, in dem vor allem die Kanarischen Kiefer wächst, dass den Nationalpark des Teide umgibt. Zum Naturpark gehören die Gemeinden La Orotava, Costa Adeje, Los Realejos, Vilaflor, El Tanque, Santiago del Teide, Canderlaria, Icod de los Vinos, La Guancha, San Juan de Rambla, Güímar, Arico, Arafo, Guía de Isora, Granadilla, Fasnia und Garachico
Für die Naturfreunde ist es interessant zu wissen das der Naturpark Corona Forestal der größte auf den Kanaren ist. Im Gebiet finden sich viele endemische Tier und Pflanzenarten von denen manche stark bedroht sind wie zu Beispiel die Vogelart Pinzón azul
Wie auch im Nationalpark des Teide finden sich auch dort, dank der vielen vulkanischen Höhlen, verschiedene Fledermausarten.
Außer zu Fuß können natürlich auch Ausflüge mit dem Mountainbike oder zu Pferd in den Park gemacht werden.

Ausflug in das Schutzgebiet der Costa Acentejo

Das Schutzgebiet lieg im Norden von Teneriffa und gehört zu den Gemeinden Tacoronte, El Sauzal, La Matanza, Victoria, Santa Úrsula und La Orotava.
Dieses Gebiet hat eine Oberfläche von ungefähr 401 Hektar, dass sich von der Nordseite des Teide bis zum Ort La Matanza und dem Strand von Ancón erstreckt.
Ein Ausflug lohnt sich besonders wegen der Schönheit der Natur und der wissenschaftlichen Bedeutung der Region in der einige bedrohte Planzen und Tierarten leben.

Ausflug in den Freizeitpark Aqualand Aquapark de Tenerife

Dieser Freizeitpark liegt im touristischen Süden von Teneriffa an der Costa de Adeje. Diese Attraktion ist eine interessante Abwechslung besonders für die Kinder.
Im Park gibt es ein grosses Delfinarium, eines der größten von Europa. Die Shows mit den Delfinen sind jeden Tag (Montag bis Freitag) um 13:00 und 15:30, am Wochenende nur um 15:30.
Außerdem gibt es eine Vielzahl von Wasserrutschen und Pools an denen sie sich entspannen können. Der Eintritt liegt bei etwa 25 Eu pro Erwachsenen und 18 Eu pro Kind.

Ausflug zum Naturpark des Barranco del Infierno

Diese Attraktion ist schon bei den Wanderungen beschrieben.
Der Park liegt im Süden von Teneriffa bei Adeje
Das Gebiet wurde als besonders schützenswert von der Regierung von Teneriffa eingestuft. Daher werden seit einiger Zeit nur noch eine bestimmt Zahl von Besuchern zugelassen.
Man meldet sich am besten vorher bei der Verwaltung in Adeje an.
Der Park ist von 8:30 bis 17:30 geöffnet.

Tipp:
Last Minute Kanaren

Ausflug in den Siam Park

Dieser neueste Wasser Freizeitpark ist der größte seiner Art in Europa und liegt im Süden von Teneriffa in Adeje
Er bietet eine grosse Zahl von Attraktionen.
Die wichtigsten sind der Wellenpalast mit künstlich erzeugten Wellen auf denen man surfen kann, einem Pool mit Sandstrand, eine grosse Zahl von Wasserrutschen mit der höchsten Wasserrutsche von Europa mit 29 m Höhe.
Für denjenigen der mit Kindern im Urlaub in Teneriffa ist, sollte auf jeden Fall einen Ausflug dorthin machen.

Ausflug in den Zoo Parque Las Aguilas, Jungle Park

Dieser Tierpark liegt im Süden von Teneriffa in der Gemeinde von Arona. Es findet sich dort eine tropische Pflanzenwelt mit vielen verschiedenen Tieren. Mehr als 600 verschieden Arten. Der Park bedeckt 75.000 Quadratmeter Urwald mit Flüssen, kleinen Seen und Wasserfällen.
Wie der Name schon sagt gibt es auch Shows mit freifliegenden Vögeln wie Adler oder Geier. Die ideale Attraktion besonders auch für die Kinder.

Ausflug in den Camel Park

Diese Attraktion liegt in der Gemeinde Arona im Süden von Teneriffa.
Dort kann ein Ausflug auf dem Rücken von Kamelen auf einer Rute durch den Park gemacht werden. Außerdem können sie ein typisches kanarisches Bauernhaus besuchen mit einer sehr interessanten Fotosammlung.

Ausflug in den Naturpark Jardines del Atlántico

Diese Finca liegt im Süden von Teneriffa in Arona. Es handelt sich dabei um einen kanarischen Bauernhof mit verschiedenen Kulturen die auf Teneriffa angebaut werden, besonders die kanarische Banane. Es werden die Anbaumethoden und die Ernte und alles drumherum erklärt. Außerdem befindet sich im Haus ein interessantes Museum über die Landwirtschaft.

Ausflug in den Loro Parque

Der Loro Park befindet sich im Norden von Teneriffa in Puerto de la Cruz. Diese Attraktion ist eine der ältesten in Teneriffa. In diesem Tierpark wurde besonders versucht, jeder der dort lebenden Spezies einen natürlichen Lebensraum zu schaffen.
Der Loro Parque eignet sich ideal für einen Ausflug mit der Familie. Er ist relativ groß und man sollte am besten schon am Morden dort sein.
Die wichtigsten Attraktionen sind: das Planet Pinguin, ein geschlossenes Gehege mit Pinguinen mit Schnee etc., die Shows mit Delfinen, Seelöwen und seit neuestem auch Orcas, das Aquarium durch das man durch eine Röhre geht und um sich herum, Haie, Rochen und andere Fische schwimmen sieht.
Außerdem gibt es eine Vielzahl von weiteren Tieren vom weissem Tiger über Schildkröten und natürlich viele Papageien und Kakadus zu sehen.

Ausflug in die Gartenanlage Jardines Victoria.

Diese Gartenanlage befindet sich in am Platz, Plaza de la Constitución, im historischem Ortsteil von La Orotava im Norden von Teneriffa.
Sie wurde im 19 Jhr. vom französischem Künstler Adolph Coquet konstruiert.
In der Gartenanlage gibt es einige Springbrunnen und eine Vielzahl von verschiedenen Pflanzen und Blumen. Vom höchsten Punkt aus hat man einen guten Ausblick auf den Ort La Orotava.
Der Garten war eigentlich als Grabstätte des Marqués de la Quinta Roja, Diego de Pinte gedacht, da der Bischof diesem keine christliche Bestattung zugestehen wollte. Am Ende wurde er dann doch im Friedhof bestattet und der Garten blieb für die Öffentlichkeit bestehen. Der Eintritt ist frei

Ausflug in den Freizeitpark Pueblo Chico

Pueblo Chico, das kleine Dorf, liegt in La Orotava im Norden von Teneriffa
Es handelt sich um einen Nachbau in klein von verschiedenen Orten, Gebäuden und Landschaften der Kanarischen Inseln. Diese einmalige Attraktion eignet sich auch für einen Ausflug mit Kindern da viele Teile beweglich und mit Geräuschen ausgestattet sind sodass man sich wie ein Riese in eine Miniaturwelt versetzt fühlt.
Die Eintrittspreise für diese Attraktion liegen bei etwa 12 Euro für den Erwachsenen und 6 Euro für Kinder

Ausflug in den Garten Oasis del Valle

Die Gartenanlage liegt im historischem Teil von La Orotava im Norden von Teneriffa.
Dieser Park beherbergt eine grosse Zahl von Pflanzen und Tieren von den Kanaren. Im Eintrittspreis ist auch eine Probe von verschiedenen typischen Kanarischen Gerichten und Wein aus der Region inbegriffen und ein Ausflug mit Kamelen in der Anlage.
Der Eintritt in diese Attraktion kostet etwa 12 Eu für Erwachsene und 6 Euro für Kinder.

Ausflug in das Naturreservat Pinolara

Diese Natur - Attraktion liegt im Norden von Teneriffa im östlichen Teil des Tales von la Orotava und hat eine Ausdehnung von etwa 181 Hektar.
Dieses Naturreservat ist recht steil aber es gibt die Möglichkeit einige Wanderung an den dort verlaufenden Wasserkanälen zu unternehmen.
Es findet sich dort besonders die Flora des Heidewaldes, Kanarische Kiefern, Eukalyptus und Kastanienbäume.
Man kann auch einen Ausflug zum ethnographischen Museum, Museo Etnográfico Pinolere, mit 3000 Quadratmetern Fläche machen, das uns über die Geschichte und die Gebräuche im Orotava Tal informiert.

Ausflug in die Kirche Catedral de San Cristóbal von La Laguna

Die Kathedrale von La Laguna bei den Einheimischen als Catedral de Nuestra Señora de los Remedios bekannt, befindet sich am Platz Fray Albino im Zentrum des alten Stadtkerns von La Laguna
Die Ursprünge der Kirche gehen auf das 16 Jhr. zurück. Während der Jahrhunderte wurde sie mehrmals umgebaut bis Ende des 19 Jhr. die Kirche komplett rekonstruiert wurde.

Ausflug zum Palast Palacio de Nava

Dieser Palast befindet sich in der Strasse Calle Nava y Grimón am Platz Plaza del Adelantado
Dieses Gebäude ist ein typischer Vertreter der kanarischen Architektur mit einer Mischung aus Barrock und Neoklassizismus.
Die Geschichte dieses Palastes geht auf das frühe 16 Jhr. zurück als Jorge Grimón einer der Eroberer von Teneriffa diesen errichten ließ. Als Dank für seine Leistungen bei der Eroberung der Insel erhielt Jorge Grimón viel Land auf der ganzen Insel. Die Nachkommen dieses Eroberers wurden zur aristokratischen Klasse von Teneriffa. Während der vergangenen Jahrhunderte wurde der Palast mehrmals renoviert und verändert. Die letzte große Änderung von 1776 durch Tomás Nava Grimón gab ihm das heutige äusserliche Aussehen, nachdem die Fassade komplett mit Stein verkleidet wurde.
Im 20 Jhr. wurde der Palast innen neu unterteilt und komplett modifiziert. Als einziges wurde die Fassade belassen.

Ausflug zur Kirche Iglesia de La Concepción, San Cristóbal de La Laguna

Diese Kirche befindet sich am Platz Doctor Olivera und La Concepción im historischem Stadtteil von La Laguna.
Sie war die erste Kirche auf Teneriffa und stammt aus dem Jahr 1511.
Eine besondere Attraktion im Inneren ist die Kanzel aus Zedernholz des französischem Künstlers Verau und ein Taufbecken aus sevillanischer Keramik aus dem 15 Jhr in dem die ersten Ureinwohner von Teneriffa getauft wurden.

Weiter Attraktionen in Teneriffa zu denen man einen Ausflug machen kann folgen.

Wandern Kanaren Wandern Teneriffa Wandern La Palma La Gomera El Hierro Gran Canaria
Fuerteventura Lanzarote Trekking Wetter Webcams
Ausrüstung Nachrichten Links 1 Kontakt Impressum